Apache HTTP-Server bei Hostsharing

Die Hostsharing eG bietet fertig konfigurierte Dienste, lässt Ihnen aber auch die Freiheit zur individuellen Webserver-Konfiguration. Moderne Webstacks werden uneingeschränkt unterstützt.

Hostsharing betreibt und pflegt im Managed Webspace den Apache HTTP Server. Die Konfiguration erfolgt bequem über HSAdmin im Webinterface oder über die Kommandozeile oder über eine API. Für jede konfigurierte Domain wird ein eigener Apache VirtualHost eingerichtet.

Die Voreinstellungen ermöglichen verschlüsselten Zugriff über HTTPS mit einem automatisch erstellten und verlängerten TLS-Zertifikaten der Zertifizierungsstelle Lets Encrypt. Statische Internetseiten oder PHP-Anwendungen können in aller Regel ohne Konfigurationsaufwand in den Webspace kopiert werden.

Das ebenfalls vorkonfigurierte Apache Modul mod_passenger ermöglicht, Anwendungen in Ruby, Python oder in JavaScript mit Node.js als Serverdienst.

Weitere Optionen zum Betrieb eigener Anwendungen unter Kontrolle des Apache Webservers sind CGI und Fast CGI. Mit Hilfe des AJP-Connectors können Java Application Server, wie Apache Tomcat angebunden werden. Der Apache Webserver kann auch als Reverse Proxy eingesetzt werden, etwa in Kombination mit uWSGI, Gunicorn oder Unicorn.

Für besondere Anforderungen kann eine individuelle Apache-Konfiguration mit einem eigenen Apache Webserver-Prozess erstellt werden. Der Betrieb von Apache als solch eigenständiger Prozess ist im Managed Webspace aufpreispflichtig, auf Managed Servern inklusiv.

Testen Sie Hostsharing 3 Monate lang kostenlos und unverbindlich.