Genossenschaft

Warum ich Genosse bei Hostsharing wurde

Im Blog "Über Software und Kultur" berichtet Jan Ulrich, warum er Genosse bei Hostsharing wurde.

Jan Ulrich hatte bis 2016 einen eigenen Server in Betrieb, auf dem er hauptsächlich seine Plone Websites hostete. Nach 15 Jahren, die er mit eigenem Server online war, empfand er keinen Reiz mehr dabei, alles selbst zu hosten. Denn einen eigenen Server zu betreuen, erfordert einiges an Arbeit und Know-how. Ständige Weiterbildung, insbesondere im Hinblick auf die Sicherheit der eigenen Website, sind Pflicht. Eine eigene Backup-Strategie entwickeln, die Distribution regelmäßig aktualisieren, alle paar Jahre auf neue Hardware umziehen und alles neu konfigurieren: diese lästigen Aufgaben bewegten Jan Ulrich schließlich dazu, nach einem passenden Hosting-Anbieter zu suchen.

Weiterlesen

Hostsharing appelliert an EU-Abgeordnete, Uploadfilter zu verhindern

Die von der EU geplanten Uploadfilter sind nicht nur ein Eingriff in die Freiheit von Millionen EU-Bürgern. Sie vernichten auch Arbeitsplätze, weil kleine und mittelständische Unternehmen mit der Implementierung der Zensurinfrastruktur völlig überfordert sind und im Wettbewerb gegenüber den IT-Konzernen aus den USA weiter zurückfallen werden.

Der Vorstand der Hostsharing eG hat sich in persönlichen Anschreiben an die deutschen Abgeordneten im EU-Parlament gewandt, um eindringlich vor der Zustimmung zu Artikel 13-E der Urheberrechtsrichtlinie zu warnen. Artikel 13-E sieht vor, Plattformbetreiber zu zwingen, so genannte Uploadfilter in ihr Webangebot zu integrieren, um angebliche Copyright-Verstöße zu verhindern. Der Vorstand der Hostsharing eG hat heute zu diesen Plänen Stellung bezogen: »Bereits das Wirksam-Werden der DSGVO Ende Mai hat unsere Mitglieder und uns selbst mit völlig unverhältnimäßigen bürokratischen Pflichten belastet, die kleine und mittelständische Unternehmen kaum stemmen können.

Weiterlesen

Jahresrückblick 2017

2017 war für Hostsharing ein ereignisreiches Jahr, in dem wir wichtige Weichen für die Zukunft gestellt haben. Werfen wir also einen Blick zurück.

Start mit neuem Vorstand und neuem Aufsichtsrat Die Hostsharing eG startete mit einem neuen Vorstand und einem neuen Aufsichtsrat ins Jahr 2017. Die Gründungsmitglieder Uwe Müller und Dr. Roland Wandschneider schieden nach mehr als fünfzehn Jahren aus dem Vorstand beziehungsweise dem Aufsichtsrat der Hosting-Genossenschaft aus. Für Uwe Müller wurde Ende 2016 Dr. Martin Weigele in den Vorstand gewählt. Simon Berg ersetzte Dr. Roland Wandschneider im Aufsichtsrat. Neue Serviceangebote, bessere Grundausstattung Ein wesentlicher Arbeitsschwerpunkt der neuen Mannschaft war die Erarbeitung einer neuen Angebotsstruktur.

Weiterlesen

Teilnahme an Veranstaltung zu genossenschaftlich organisierten Internetplattformen

Die Hostsharing eG nahm auf Einladung des Bundesvereins zur Förderung des Genossenschaftsgedankens e.V. an einer Veranstaltung zu genossenschaftlich organisierten Internetplattformen teil.

Auf Einladung des Bundesvereins zur Förderung des Genossenschaftsgedankens e.V. nahmen Dr. Martin Weigele und Michael Hierweck an der »Veranstaltung zu genossenschaftlich organisierten Internetplattformen« in der Berliner WeiberWirtschaft teil. Im Vortragsprogramm informierten sich die beiden Vorstände über aktuelle Sichtweisen der Betriebswirtschaftslehre zum Thema Plattformökonomie. Differenziert wurde nach zentralen und dezentralen Systemen, nach der Frage der Kontrolle über die Plattform und insbesondere nach der Kontrolle über die Daten. Thematisiert wurde auch die Verschmelzung der Anbieter (Provider) und Nutzer (Consumer) zu Prosumenten.

Weiterlesen

Anti-Mail-Blockade-Verfahren von Hostsharing gegen die Deutsche Telekom AG geht weiter

Die Hostsharing eG hat bei der Bundesnetzagentur beantragt, die Deutsche Telekom AG zu verpflichten, die wettbewerbsdiskriminierende Filterung von SMTP-Servern in ihren Speedport-Routern zu beseitigen. Nun hat die Genossenschaft der Behörde etliche Fragen beantwortet und zur Stellungnahme der Telekom ihrerseits Stellung genommen.

Hostsharing eG beantwortet Fragenkatalog der Bundesnetzagentur Mit einem Schreiben vom 29.6.2017 hatte die Hostsharing eG bei der Bundesnetzagentur beantragt, die Deutsche Telekom AG bzw. ihre zuständige Tochtergesellschaft dazu zu verpflichten, das standardmäßige Blockieren der SMTP-Ausgangsports der Hostsharing SMTP-Mail-Ausgangsmailserver in ihren ›Speedport-Routern‹ künftig zu unterlassen. Das Verfahren vor der Beschlusskammer 2 der Netzagentur geht nun weiter. Zu diesem Zweck hat der Vorstand der Hostsharing eG eine Reihe von Fragen der Netzagentur zur Art der Behinderung durch die Telekom und zum genossenschaftlichen Geschäftsbetrieb beantwortet.

Weiterlesen

Hostsharing wehrt sich gegen die Blockierung ihrer Mailserver durch die Deutsche Telekom AG

Die Hostsharing eG hat bei der Bundesnetzagentur beantragt, die Deutsche Telekom AG zu verpflichten, die wettbewerbsdiskriminierende Filterung von SMTP-Servern in ihren Speedport-Routern zu beseitigen. Die standardmäßige Blockierung von E-Mail-Servern der Genossenschaft durch die Deutsche Telekom verstößt gegen das Prinzip der Netzneutralität auf der letzten Meile zum Endkunden.

Telekom blockiert SMTP-Mailausgangsserver der Genossenschaft Mit einem Schreiben vom 29.6.2017 beantragte die Hostsharing eG bei der Bundesnetzagentur, die Deutsche Telekom AG dazu zu verpflichten, das standardmäßige Blockieren der SMTP-Ausgangsports der Hostsharing SMTP-Ausgangsmailserver in ihren ›Speedport-Routern‹, die von der Telekom ihren Endkunden am Ende der letzten Meile zur Verfügung gestellt werden, künftig zu unterlassen. Die Blockierung ist nach Ansicht des Vorstandes der Genossenschaft ein Verstoß gegen die Verpflichtung zur Netzneutralität sowie ein Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung der Deutschen Telekom.

Weiterlesen

Hosting bei Hostsharing

Am Samstag, den 8. April 2017, können Interessierte im Unperfekthaus die Hostsharing Genossenschaft kennenlernen.

Vorstellung der Genossenschaft und der technischen Plattform Uhrzeit: 08.04.2017 von 14:00 bis 16:00 Uhr Ort: Essen, Unperfekthaus, Friedrich-Ebert-Straße 18, 45127 Essen Am 8. April 2017 wartet das Hostsharing-Team im Unperfekthaus in Essen auf eure Fragen rund um das genossenschaftliche Hosting). Wie funktioniert das genossenschaftliche Hosting bei Hostsharing? Welche Leistungen) bietet mir Hostsharing? Welche Projekte kann ich auf der Plattform von Hostsharing realisieren? Einfach vorbeikommen! Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Weiterlesen

Neuer Vorstand und Aufsichtsrat gewählt

Die Generalversammlung der Hostsharing eG hat einen neuen Vorstand und einen neuen Aufsichtsrat gewählt. Die Gründungsmitglieder Uwe Müller und Dr. Roland Wandschneider sind nach mehr als fünfzehn Jahren aus dem Vorstand beziehungsweise dem Aufsichtsrat der Hosting-Genossenschaft ausgeschieden. Für Uwe Müller wurde Dr. Martin Weigele in den Vorstand gewählt. Simon Berg ersetzt Dr. Roland Wandschneider im Aufsichtsrat.

Zwei verdiente Gründungsmitglieder scheiden aus »Mit dem Ausscheiden von Uwe Müller und Dr. Roland Wandscheider geht so etwas wie eine Ära zu Ende«, sagt das Vorstandsmitglied Michael Hierweck, »denn beide saßen seit der Gründung der Genossenschaft im Vorstand oder im Aufsichtsrat. Sie haben die Genossenschaft sicher durch die abenteuerliche Startup-Phase und die wirtschaftlich besonders herausfordernden Jahre zwischen 2005 und 2010 gesteuert. Im Namen aller Genossen möchte ich ihnen für ihren unermüdlichen Einsatz deshalb ganz herzlich danken.

Weiterlesen

Genossenschaftsidee ist Kulturerbe der Menschheit

Gemeinsam mit über 5600 anderen Genossenschaften in Deutschland feiert die Hostsharing eG die Anerkennung des Genossenschaftsgedankens.

Die UNESCO hat auf der 11. Sitzung des Zwischenstaatlichen Ausschusses zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes in Addis Abeba (Äthiopien) die Genossenschaftsidee als ersten deutschen Beitrag auf die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit gesetzt. Die Genossenschaftsidee gehört damit zum anerkannten Weltkulturerbe. Mit diesem Schritt würdigt die UNESCO die Idee der Genossenschaftspioniere Raiffeisen und Schulze-Delitzsch, der 1849 die erste Genossenschaft in Delitzsch gegründet hat. Eine Genossenschaft ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Menschen, die gemeinsam wirtschaften wollen.

Weiterlesen

Wir trauern um unser Gründungsmitglied Purodha Blissenbach

Gründungsmitglied Purodha Blissenbach verstorben

Am 25.08.2016 ist unser Gründungsmitglied Purodha verstorben. Purodha war ein engagierter Genosse der ersten Stunde, als sich unsere Genossenschaft im Dezember 2000 in Hamburg gegründet hat. 16 Jahre hat Purodha unsere Genossenschaft begleitet und sich engagiert, kontrovers und mit unkonventionellen Ideen eingebracht. Purodha war bis kurz vor seinem Tod regelmäßiger Gast unserer Präsenztreffen im Unperfekthaus, um uns zu unterstützen. Auf der Froscon 2016 wollte er noch einen Vortrag halten, dies hat er leider nicht mehr geschafft.

Weiterlesen