Jahresrückblick 2022

Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Zeit für einen Rückblick.

Wie schon die Vorjahre war auch das Jahr 2022 von zahllosen Krisen geprägt. Angesichts der gewaltigen politischen Herausforderungen haben wir im vergangenen Jahr wieder deutlich gespürt, dass wir mehr Gemeinsamkeiten brauchen, um die Krisen zu bewältigen und ein besseres Leben für alle zu erreichen. Wir haben deshalb unser Ziel, genossenschaftliches Eigentum an technischer Infrastruktur zu bilden, in der Öffentlichkeit noch entschiedener vertreten. Gleichzeitig haben wir in diesem Jahr viele Weichenstellungen vorgenommen, um unseren Mitgliedern in Zukunft noch attraktivere Leistungen anbieten zu können.

Entwicklung unserer Genossenschaft

2022 konnte die technische und wirtschaftliche Entwicklung vorangetrieben werden.

Container-Technologien

Es entstand ein Konzept für eine Managed-Podman-Lösung, für die das dritte Strategietreffen grünes Licht gab. Noch befindet sich die Managed-Podman-Lösung in der Beta-Phase. Podman ist eine moderne, schlanke Implementierung, die sich Docker-Kompatibilität zum Ziel gesetzt hat. Interessierte Mitglieder sind aufgerufen, sie auszuprobieren.

Alternativ können Container-Deployments mit anderen Technologien, beispielsweise Docker oder Kubernetes, auf den Hostsharing Cloud Servern eingerichtet werden.

HSAdmin NG

Den zentralen Tätigkeitsschwerpunkt stellte die Konzeption, Evaluation und Implementierung des Kerns unseres zukünftigen Genossenschafts- und Plattform-Managementtools unter dem Projektnamen “HSAdmin NG” dar. Hierfür konnten Fördermittel von der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) erfolgreich eingeworben und ein schlagkräftiges Projektteam zusammengestellt werden. Gemäß der Hostharing-Philosophie wurde das Ergebnis unter freier Lizenz veröffentlicht.

Geschäftsentwicklung

Wir haben uns in diesem Jahr besonders intensiv mit der wirtschaftlichen Zukunft der Hostsharing eG beschäftigt. Im März haben wir auf unserem ersten Strategietreffen im Jahr eine Halbzeitbilanz für unseren Businessplan gezogen. Wir konnten unsere Zwischenziele deutlich übertreffen. Zu den Details werden die Mitglieder im Geschäftsbericht zum Jahresabschluss informiert.

Für das kontinuierliche Controlling nutzen wir JupyterLab als kollaboratives, interaktives Datenanalyseinstrument.

In unseren monatlichen Besprechungen mit dem Vorstand leisten uns die Jupyter-Notebooks bereits gute Dienste.

Guido Schnepp (Aufsichtsrat)

Teamentwicklung

Das Hostsharing Team ist weiter gewachsen. Durch die gestiegene Mitgliederzahl und wachsende Ansprüche an die Webmaster Dienstleistungen konnten Stundenkontigente des bestehenden Teams aufgestockt werden. Als neues Teammitglied im Bereich Technik konnten wir Milan Ihl gewinnen. Er unterstützt das Team Webmaster Services, unter anderem in den Bereichen Mastodon, Matrix, Pixelfed, GitLab.

Service-Level mit 2 Stunden Reaktionszeit

Im April führten wir neue Service-Level mit einer Reaktionszeit von zwei Stunden ein. Mit dem Hostsharing Extended Support 24/7 2h gewährleisten wir eine Verfügbarkeit von 99,9 %. Details zum Hostsharing Extended Support finden sich in unseren Leistungsbeschreibungen

Projektmanagement und Consulting

Während des ersten Strategietreffens haben wir ferner beschlossen, den Webmaster on Demand durch ein separates Projektmanagement-Angebot zu ergänzen.

Der Webmaster on Demand wurde in den vergangenen Jahren zunehmend mit komplexen Aufgabenstellungen beauftragt. Diese sind als Projekte anzusehen und benötigen deshalb ein entsprechendes Projektmanagement, welches das Vorgehen verschiedener Akteuere über einen längeren Zeitraum koordiniert. Immer häufiger gingen Webmaster-on-Demand-Aufträge auch mit Beratungsleistungen einher. Solche Aufträge fallen aus dem Rahmen derjenigen Aufgaben heraus, für die der Webmaster on Demand ursprünglich konzipiert wurde. Er ist nämlich für die ad-hoc Unterstützung unserer Mitglieder gedacht.

Wir haben deshalb damit begonnen, die organisatorischen Rahmenbedingungen für das Projektgeschäft zu schaffen. Details sollen im ersten Quartal 2023 veröffentlicht werden.

In diesem Blogbeitrag haben wir einen Webmaster-on-Demand-Auftrag beschrieben, der bereits einen Grenzfall darstellt und zukünftig als Projekt erledigt werden könnte. Ein weiteres typisches Beispiel ist die Integration von mehreren Open-Source-Programmen unter ein gemeinsames Benutzer-Management.

Hostsharing on the Road

Hostsharing war mit dem Workshop 11 Freunde oder Wie aus freien Tools eine Mannschaft wird und dem Vortrag Solidarisches Hosting auf den Chemnitzer Linuxtagen 2022 präsent.

Unser Mitglied Jan Ulrich Hasecke hielt auf der FrOSCon 2022 den Vortrag Fediverse und Selbstorganisation

Der Herbst stand im Zeichen der Bits&Bäume-Konferenz in Berlin, über die wir in unserem Blog ausführlich berichtet haben.

Im Vorfeld der Konferenz haben wir uns intensiv aus genossenschaftlicher Sicht mit den Forderungen der Bits&Bäume auseinandergesetzt.

Das Hostsharing Team ist zuversichtlich, dass genossenschaftliches Wirtschaften im Neuen Jahr weitere Menschen überzeugen wird.

von Jan Ulrich Hasecke, Estelle Goebel-Aribaud, Sven Hilbert, Michael Hierweck, Dr. Martin Weigele – erschienen am 30.12.2022 – Technik, Genossenschaft