Unser Blog

FrOSCon13 - Logbuch

erschienen am 16.09.2018

Kurzmeldung FrOSCon13

Auch bei der diesjährigen FrOSCon (Free and Open Source Conference) in St. Augustin waren wir wieder mit unserem Stand und zwei Workshops vertreten. Am Stand konnten wir zahlreiche Besucher begrüßen und ihnen unser doch etwas erklärungsbedürftiges Geschäftsmodell eines genossenschaftlichen Webhosters näherbringen. Sehr interessant ist immer auch der Austausch mit anderen Ausstellern. Die p≡p foundation entwickelt einfach anzuwendende Verschlüsselungssoftware für Jedermann. Unsere Mitglieder, insbesondere die Teammitglieder nutzen verhältnismäßig viele Zugangsdaten, die selbst gemanagt werden müssen.

Weiterlesen

Uploadfilter: die Reaktionen der EU-Abgeordneten

erschienen am 31.07.2018

Am 18. Juni appellierte der Vorstand der Hostsharing eG an die deutschen EU-Abgeordneten, die beiden Artikel 11 und 13 der geplanten Urheberrechtsnovelle abzulehnen. Am 5. Juli wurde das Mandat des Verhandlungsführers angefochten, sodass nun Änderungsanträge eingebracht werden. Die Uploadfilter und das Leistungsschutzrecht sind damit aber noch nicht vom Tisch. Im September wird das Parlament über die Novelle abstimmen. Als Zwischenfazit möchten wir in diesem Artikel die Reaktionen der EU-Abgeordneten auf unseren Appell zusammenfassen.

Eine Handvoll Textbausteine Leider traf nur eine Handvoll Antworten in unserem Postfach ein. Individuelle Schreiben befanden sich nicht darunter. Wegen des breiten gesellschaftlichen Protestes gegen Uploadfilter und Leistungsschutzrecht liefen die E-Mail-Postfächer der Abgeordneten über, sodass die Abgeordneten, wenn sie überhaupt antworteten, eine Standardantwort verwendeten oder auf eine Online-Stellungnahme auf ihrer Website verwiesen. Prof. Dr. Angelika Niebler von der CSU schrieb uns beispielsweise, dass über 60.000 E-Mails allein zu diesem Thema bei ihr eingetroffen seien.

Weiterlesen

Warum ich Genosse bei Hostsharing wurde

erschienen am 17.07.2018

Im Blog "Über Software und Kultur" berichtet Jan Ulrich, warum er Genosse bei Hostsharing wurde.

Jan Ulrich hatte bis 2016 einen eigenen Server in Betrieb, auf dem er hauptsächlich seine Plone Websites hostete. Nach 15 Jahren, die er mit eigenem Server online war, empfand er keinen Reiz mehr dabei, alles selbst zu hosten. Denn einen eigenen Server zu betreuen, erfordert einiges an Arbeit und Know-how. Ständige Weiterbildung, insbesondere im Hinblick auf die Sicherheit der eigenen Website, sind Pflicht. Eine eigene Backup-Strategie entwickeln, die Distribution regelmäßig aktualisieren, alle paar Jahre auf neue Hardware umziehen und alles neu konfigurieren: diese lästigen Aufgaben bewegten Jan Ulrich schließlich dazu, nach einem passenden Hosting-Anbieter zu suchen.

Weiterlesen

Genossenschaftstag 2018: Hostsharing startet Mastodon-Instanz für Genossenschaften

erschienen am 07.07.2018

Anlässlich des Internationalen Tages der Genossenschaften startet die Hostsharing eG mit geno.social ins Fediverse.

Die Hostsharing eG bietet Genossenschaften im deutschen Sprachraum die Möglichkeit, im dezentralen Fediverse aktiv zu sein. Unter der Domain geno.social steht Genossenschaften ab sofort eine Instanz des Social Network ›Mastodon‹ zur Verfügung. Mastodon ist ein soziales Netzwerk, das ähnlich funktioniert wie Twitter. Genossenschaften können von geno.social aus Menschen erreichen, die lieber in einem freien und dezentralen Netzwerk unterwegs sind als auf den proprietären Plattformen von Facebook, Google und Twitter. Mastodon ist Teil des so genannten Fediverse, einem Netzwerk, in dem Nachrichten nicht über einen zentralen Server ausgetauscht werden, sondern über viele kleine Instanzen förderiert werden.

Weiterlesen

Content Security Policy – Erfahrungsbericht

erschienen am 02.07.2018

Hostsharing hat die Content Security Policy (CSP) zum Schutz vor Cross-Site-Scripting (XSS) eingebaut – im ersten Wurf nicht ohne Nebenwirkung. Das Mozilla Observatory Ranking bewertet hostsharing.net jetzt mit A+.

CSP eingebaut, Safari bzw. Google Chrome reagierten zickig Als einzige Apple Userin im Linux begeisterten Hostsharing Team hatte ich am Samstag ein PDF über unsere Webseite aufrufen wollen und war überrascht. Statt des gewünschten PDFs bekam ich einen dunklen Bildschirm zu sehen. Apples Safari wie auch Google Chrome zeigten an, dass aufgrund eines blockierten Plug-Ins die Seite nicht angezeigt wird. War womöglich unsere PDF-Erzeugung nicht mehr mit aktualisierten Browsern kompatibel?

Weiterlesen