FrOSCon 2018: Hosting-Workshop für Frauen

DSGVO-Compliance und Marketing im Online-Angebot richtig einsetzen
Zeit:
25.08.2018 10:00 Uhr – 25.08.2018 18:45 Uhr
Ort:
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin (Raum 119)
Themen:
Workshop, FrOSCon

Wie im vergangenen Jahr veranstaltet die Hostsharing eG auch 2018 einen kostenlosen Workshop für Frauen. Während 2017 neben grundsätzlichen Fragen zum Hosting der Betrieb eines Open-Source CMS im Fokus stand, wollen wir in diesem Jahr den Schwerpunkt auf den Datenschutz legen.

Der Workshop wird von Estelle Goebel-Aribaud und Michael Hierweck geleitet.

Inhalte

Der Workshop besteht aus zwei Teilen.

Teil 1: Einführung

In der Einleitung werden u.a. folgende Fragen diskutiert und beantwortet:

  • Wie vergleiche ich Hosting-Angebote nach meiner angestrebten Nutzung? Wir betrachten Vergleichskriterien in einer übersichtlichen Angebotsmatrix zu technischen, datenschutzrechtlichen, ökonomischen und ethischen Gesichtspunkten.
  • Wie wähle ich das passende Hosting-Paket nach meinen Anforderungen aus? Was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile von Shared-Hosting, Virtual Machine-, Root- und Cloud-Hosting?
  • Wie gestalte ich einen Provider-Wechsel und den Daten-Umzug möglichst reibungslos?

Teil 2: Praktischer Teil

Im praktischen Teil setzen wir ein Webangebot DSGVO-konform auf und üben seine sicherheitsorientierte Verwaltung.

  • Teilnehmerinnen, die bereits einen Blog, Webshop etc. betreiben, können diesen für den Workshop nutzen.
  • Wer bisher noch kein eigenes Webangebot hat, bekommt von uns kostenlos ein Testpaket, auf dem die Website erstellt werden kann.
  • Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie man Datenschutz-Anforderungen automatisieren kann.
  • Checklisten, Templates und datenschutzrechtliche Musterformulierungen machen das Thema greifbar und helfen später im Alltag.

Voraussetzungen

Technisches Spezialwissen wird ebenso wenig vorausgesetzt wie Kenntnisse im Datenschutz. Bitte ein eigenes Notebook und Lan-Kabel mitbringen.

Anmeldung

Der Workshop ist kostenlos und auf maximal 35 Teilnehmerinnen (chronologische Platzvergabe) begrenzt. Deshalb ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Wenn sich mehr als 35 Personen anmelden, erstellen wir eine Warteliste für Nachrückerinnen.