Reverse Proxy

Bei Hostsharing können Apache oder Nginx als Reverse Proxy eingesetzt werden. Außerdem steht der Reverse-Proxy Pound zur Verfügung.

Bei Diensten, die einen eigenen Server-Prozess starten, können die Webserver Apache und Ngnix als Reverse Proxy konfiguriert werden oder Pound zum Einsatz kommen. Ein Reverse Proxy kann die Client-Anfragen des Browsers an einen oder mehrere Server weiterleiten, was zur Lastverteilung genutzt werden kann. Einige Reverse Proxy können auch Inhalte zur schnellen Auslieferung in einem Cache bereithalten. Ein Reverse Proxy kann auch die Verschlüsselung der Verbindung übernehmen, was den Serverdienst ebenfalls entlastet. Bei der Einrichtung einer Single-Sign-on-Lösungen kommt ebenfalls zumeist ein Reverse Proxy zum Einsatz.