Kleine Website-Geschichte

von Jan Ulrich Hasecke – erschienen am 25.02.2020 – Hostsharing-2020

Die Geschichte von Hostsharing spiegelt sich auch in den Websites, die die Genossenschaft in den letzten 20 Jahren hatte. Auf archive.org kann man auch in der Geschichte von Hostsharing stöbern

Die Anfänge

Eine Genossenschaft zu gründen, ist ein langwieriger Prozess. Der Gesetzgeber und das genossenschaftliche Verbandswesen machen den Weg von der Idee zur Eintragung in das Genossenschaftsregister zu einem Hindernislauf. Am 6. Dezember 2000 fand in den Büroräumen der Anwaltskanzlei Zimmermann, Scholz und Partner die Gründungsversammlung statt. Aber auf der ältesten Website, die archive.org archiviert hat, ist noch von der Hostsharing GbR die Rede, die die Geschäfte bis zur Eintragung der Genossenschaft führte. Die Website enthält einen Verweis auf die inoffizielle Website von Hostsharing, die bis zur Eintragung betrieben wurde.

Am 8.10.2001 wurde die Hostsharing eG in das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Hamburg unter GenR 1007 eingetragen. Die inoffizielle Website wurde zur offiziellen.

Nach der Gründung nahm die Genossenschaft Fahrt auf. Die Mitgliederzahl stieg schnell auf über 60 Personen an. Doch ohne Probleme ging es nicht ab. Am 10 Januar 2002 kam es aufgrund einer Verkettung unglücklicher Umstände zu einem Totalausfall. Einige Systeme waren erst drei Tage später wieder verfügbar. Die Genossenschaft nutzte den Vorfall, um ihrer inneren Prozesse zu überdenken, sodass ein ähnlicher Vorfall danach nicht wieder auftrat.

Die Website mit dem Spinnnetz im Star-Trek-Logo, eine Anfang des Jahrhunderts offensichtlich noch beliebte Metapher für das World Wide Web, lief unverändert bis ins Jahr 2004. Dann überarbeitete Hostsharing sowohl sein Logo als auch seine Website.

200 Mitglieder im Jahr 2006

Im Jahr 2006 hatte Hostsharing über 200 Mitglieder. Am Webauftritt wurde nicht viel verändert.

Neuer Auftritt im Jahr 2010

Erst im Jahr 2010 überarbeitete die Hostsharing eG das nächste Mal ihren Auftritt. Diesmal entstand in Zusammenarbeit mit einem Grafiker ein neues Logo und eine neue Farbwelt.

Die nächste Überarbeitung der Website erfolgte im Jahr 2015.

2017 bekam Hostsharing endlich sein Maskottchen

Anfang 2017 stieß ein langohriges Wesen zu Hostsharing, sodass die Open-Source-Community endlich ihr Maskottchen bekam.