TAZ berichtete ausführlich über Hostsharing

Newsletter 2/2021

Liebe Freunde des gemeinschaftlichen Betriebs von digitaler Infrastruktur! Die Tageszeitung hat am 3. Juli 2021 einen ausführlichen Artikel über Hostsharing veröffentlicht. Zwei Tage später begann die digitale Generalversammlung unserer Genossenschaft. Wir berichten über die Ergebnisse. Außerdem informiert dieser Newsletter über mehrere neue Produkte der Hostsharing eG und bringt ein Porträt unseres neuen Mitarbeiters Elimar Riesebieter.

Unter der Überschrift »Demokratisch ins digitale Zeitalter« erschien am 3. Juli 2021, dem Internationalen Genossenschaftstag, ein Artikel über Hostsharing in der TAZ. Die TAZ, die selbst von einer Genossenschaft herausgegeben wird, produzierte bereits mehrmals eine Sonderbeilage zum Internationalen Genossenschaftstag. Diesmal widmete sie eine ganze Seite der Hostsharing eG. Die Entstehungsgeschichte von Hostsharing kommt in dem Artikel ebenso zur Sprache wie die demokratische Organisation der Genossenschaft, ihr Engagement für digitale Souveränität und die Modernisierung ihrer Technik durch neue Hardware und den Umzug in ein neues Rechenzentrum.

Zusatzspeicherplatz (HDD) für alle Hostingangebote

Ab sofort können Mitglieder der Hostsharing eG für alle Hostingangebote günstigen Zusatzspeicher für die Ablage großer Datenmengen hinzubuchen. Der Zusatzspeicher wird auf SAS-3-Festplatten bereitgestellt. Die Lösung ist optimiert für große Datenmengen und eher geringe IO-Anforderungen. Die Nutzungsmöglichkeiten sind überaus flexibel. Der Storage kann zum Beispiel über einen Filesystem-Mountpoint in bestehende Anwendungen eingeklinkt werden. So können Up- oder Download-Ordner in einem CMS, der Datenordner einer Nextcloud, Bild- und Videoarchive oder nicht mehr aktiv genutzte E-Mail-Archive auf den Zusatzspeicher ausgelagert werden. Außerdem kann der Zusatzspeicher über einen MinIO-Serverdienst als S3-Storage angesprochen werden. Damit eröffnen sich interessante Nutzungsmöglichkeiten zum Beispiel für große und intensiv genutzte Nextcloud-Installationen.

PHP 8 verfügbar

Seit einigen Wochen ist auf den Servern im Managed Hosting PHP 8.0 vorinstalliert. PHP 7.4 ist aber weiterhin voreingestellt, wenn eine Domain neu eingerichtet wird. PHP 8.0 kann über den üblichen Weg aktiviert werden. Eine Wikiseite erklärt, wie die PHP-Version für eine einzelne Domain umgeschaltet werden kann.

DKIM Domain Keys Identified Mail

DKIM ist ein Verfahren, bei dem bestimmte Teile einer E-Mail Nachricht mit einer elektronischen Signatur versehen werden. Die Signatur kann zwei Eigenschaften sicherstellen:

  1. Die E-Mail wurde vom autorisierten Server versendet
  2. Der Inhalt der Nachricht und die signierten Header wurden nicht manipuliert.

Ein öffentlicher Schlüssel zur Überprüfung der Signatur wird dazu im DNS hinterlegt.

Zum Stichtag 1. September wird Hostsharing den Public Key für DKIM-Signaturen in das DNS-Standard-Zonefile aufnehmen. Bei Domains, die ab diesem Datum neu eingerichtet werden, wird auch die Domainoption “Domain Key – DKIM” per Voreinstellung gesetzt sein. Damit werden ausgehende E-Mails solcher Domains automatisch signiert.

Selbstverständlich kann DKIM auch für bestehende Domains aktiviert werden. Eine Anleitung dazu gibt es im Hostsharing Wiki.

DKIM hilft mit, die gute Reputation der Hostsharing Mailinfrastruktur weiter zu verbessern.

Betatest: Komprimierte E-Mail im Maildir

Tests haben gezeigt, dass sich durch die komprimierte Speicherung von E-Mails im Postfach etwa 30 % Speicherplatz einsparen lässt. Ein Postfach, das ca. 3 Gigabyte auf dem Server belegt, lässt sich so auf etwas über 2 Gigabyte komprimieren.

Mitglieder im Hostsharing-Team haben die E-Mail-Komprimierung seit einigen Tagen in Betrieb und bisher keine Seiteneffekte beobachtet. Die E-Mail-Komprimierung befindet sich bis zum 30.9.2021 im Beta-Test. Nach einem erfolgreichen Beta-Test werden die IMAP Server so konfiguriert, dass neu eingehende E-Mail komprimiert abgelegt werden. Ältere E-Mails können mit einem Skript, das Hostsharing seinen Mitglieder zur Verfügung stellt, nachträglich komprimiert werden.

Mitgliederversammlung mit lebhafter Diskussion

Am 17. Juni erhielten die Mitglieder der Hostsharing eG die Einladung zur Generalversammlung per E-Mail. Die Einladung enthielt die Berichte von Vorstand und Aufsichtsrat, den Jahresabschluss 2020, einen genossenschaftlichen Prüfungsbericht und sieben Anträge, die der Vorstand der Mitgliederversammlung zur Entscheidung vorlegte.

Die Generalversammlung findet bei Hostsharing per E-Mail über mehrere Wochen statt. Am 5. Juli begann in der Mitglieder-Mailingliste die Diskussionsphase. Um die Diskussion zu beleben und vor allem den vielen Neumitgliedern, die wir im letzten Jahr gewinnen konnten, das Prozedere der Online-Generalversammlung näher zu bringen, erläuterte Aufsichtsrat Simon Berg in mehreren E-Mails den Inhalt und die Bedeutung der Anträge.

Ein Antrag wurde dann tatsächlich lebhaft diskutiert. In ihm ging es darum, die wirtschaftliche Förderung der Mitglieder zu erweitern, indem der Vorstand dazu befähigte Mitglieder in die Webmaster-Dienstleistungen einbindet. Der Antrag sollte das Auswahlverfahren transparent regeln. Über etwaige juristische Folgen einer einzelnen Formulierung konnte aber keine Einigkeit erzielt werden. Gleichzeitig zeigte die Diskussion, dass die Mitglieder den eigentlichen Kern des Antrags, IT-Experten aus dem Kreis der Mitglieder bei Bedarf mit Webmaster-Tätigkeiten zu beauftragen, einhellig begrüßten. Der Vorstand entschloss sich deshalb, den Antrag zurückzuziehen und bis zur nächsten Generalversammlung in eigener Verantwortung und gegebenfalls in Rücksprache mit dem Aufsichtsrat Mitglieder mit ausgewiesener Expertise in Aufträge einzubeziehen.

Die verbliebenen Anträge wurden ohne Gegenstimmen bei einzelnen Enthaltungen von der Generalversammlung angenommen.

Neuer Mitarbeiter: Debian-Maintainer Elimar Riesebieter

Elimar Riesebieter

Seit dem 1.5.2021 arbeitet Elimar Riesebieter als Softwareentwickler für die Hostsharing eG. Vorher hat er bereits stundenweise das Hostsharing Team in der Software-Entwicklung entlastet. Elimar ist seit 2002 Debian-Maintainer. Ohne ihn würden viele Linux-Rechner stumm bleiben, denn er betreut die Debian-Pakete des ALSA-Projekts, die von Debian standardmäßig als Soundsystem installiert werden. Neben ALSA paketiert Elimar für Debian auch noch die Kommandozeilen-Programme lynx, mailfilter, moc und ripit.

Elimar wird bei Hostsharing die Pflege der eigenen Debian-Pakete übernehmen. So hat er die Software, mit der bei Hostsharing im Mailsystem Autoconfig und Autodiscover implementiert wurde, in ein Debian-Paket zusammengefasst, sodass die Installation auf neuen Systemen mit dem Aufspielen des Debian-Systems automatisch erfolgt. Zurzeit paketiert er die Blockspeicher-Software DRBD.

DRBD bildet die Grundlage der Hochverfügbarkeits-Architektur von Hostsharing. Als Debian-Paket lässt sich die Software mit Hilfe unserer automatisierten Software-Verteilung leichter und sicherer auf neuen Hosts installieren. Langfristig plant Elimar, das Kernel-Modul für DRBD in der offiziellen Debian-Distribution bereitzustellen.

Außerdem konfiguriert Elimar für Hostsharing einen eigenen Paketserver, auf dem abgeschirmt vom Internet die von Hostsharing entwickelten Pakete digital signiert abgelegt werden.

erschienen am 24.08.2021